Startseite

Realschulabschlussfeier 2013 [zurück zur Übersicht]

VorschauAllen 65 Schülerinnen konnte Schulleiterin Renate Gammel zur bestandenen Abschlussprüfung an der Dr.-Johanna-Decker-Realschule gratulieren. Besondere Anerkennung galt den Jahrgangsbesten: Isabell Aures, Simone Wirth, Veronika Moser, Simone Scharl und Sabine Kuhn.

In ihrer Rede ging Oberstudiendirektorin Gammel der Frage nach, wovon unsere Lebensqualität, unser Lebensglück abhänge. Am Beispiel des Amerikaners B. Kyle, der vor einigen Jahren mit völligem Gedächtnisverlust aufgefunden wurde, verdeutlichte sie, worauf es hauptsächlich ankommt. Als Kyle nämlich gefragt wurde, was er am meisten vermisse, gab er zur Antwort: „Die Erinnerung an Menschen und an die Bücher, die ich gelesen habe.“ Nicht so wichtig sei für ihn die Frage, ob er wohlhabend gewesen sei, denn Vermögen könne auch ganz schnell weg sein. Viel wichtiger sei es, Menschen um sich zu haben, denen man vertrauen könne.

Daneben zeigte Gammel noch eine anderen wichtigen Aspekt für Lebensglück auf - eine intakte Umwelt. Besonders schädlich für die globale Klimaentwicklung sei beispielsweise die Rodung von Urwäldern, die allein zur Ausweitung von Weideflächen unternommen werde - weil die Menschen immer mehr Fleisch äßen. Sie zitierte den Fotografen und Umweltaktivisten Yann Arthus-Bertrand, um klar zu machen, dass wir alle unsere Gewohnheiten umstellen müssen: „Wir müssen lernen, besser mit weniger zu leben.“
Dabei aber sollten wir dies nicht als Verschlechterung unserer Lebensqualität empfinden, sondern als bewusste Entscheidung zum Besseren.
Für den Beginn ihres Lebens nach der Schulzeit wünschte Gammel ihren Absolventinnen eine tatkräftig optimistische Einstellung, damit der Wandel möglich werde.

Für die Absolventinnen sprachen Nadja Bauer, Meike Önler und Tina Sehr ihren Lehrkräften und ihren Eltern Dank aus. In einem heiter gestalteten Rückblick warfen sie zunächst ein kritisches Auge auf die Eigenschaften der drei Klassen des Jahrgangs und kamen zu dem Ergebnis, dass sie vor allem auch den Zusammenhalt und die Freundschaften untereinander besonders an ihrer Schulzeit geschätzt hätten. Zum Ausdruck ihrer Dankbarkeit überreichten sie im Namen der Abschlussklassen je ein Präsent an Konrektor Reber und Schulleiterin Gammel.

Für den Elternbeirat gratulierte Tanja Riß den Absolventinnen zu der erworbenen „Mittleren Reife“, dankte der Schule für die guten Grundlagen, die sie den jungen Frauen vermittelt habe und wünschte allen eine erfolgreiche Zukunft.

Musikalisch gestaltet wurde die Feier durch die Absolventinnen selbst, zunächst durch Theresa Eckert (Querflöte), dann durch Jasmin Hierl und Ronja Schmidt (Gesang); später trug Julia Frank ein Stück auf dem Klavier vor, und zum Abschluss sangen alle Absolventinnen zusammen „We are the world“. Danach konnte die Feier bei strahlendem Sonnenschein mit Sekt und Saft im Schulgarten ausklingen.

(djd-Pressebericht vom 19. Juli 2013; Bilder: djd)


alle News im Archiv ansehen

aktuelle Termine:

07.12.2017

Elternsprechtag 1

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

11.12.2017

Elternsprechtag 2

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

22.12.2017

letzter Schultag vor den Weihnachtsferien

Gottesdienst in St. Martin
für alle Klassen...

12.01.2018

"KELCH" - Kinder und Eltern lernen Chemie

siehe Startseite...

Konzeption und Realisierung KIS GmbH & Co. KG