Abendvortrag im Gerhardinger-Saal am Mittwoch, 21. Februar 2018 um 19.00 Uhr von Dr. Judith Reindl zum Thema „Moderne Physik und ihr Beitrag zur Krebstherapie"; eingeladen sind alle Eltern, Lehrkräfte und Schülerinnen sowie die interessierte Öffentlichkeit

Aktuelles

Begeisterndes Frühlingskonzert [zurück zur Übersicht]

VorschauDie Schülerinnen der Dr.-Johanna-Decker-Schulen zeigten in ihrem Frühlingskonzert (an zwei Tagen) einen sehr erfrischenden Strauß an Wohlklängen.

Den Anfang machte der Kinderchor des DJD-Gymnasiums mit vier ansprechend gesungenen Liedern, von denen die "Nette Begegnung" von Oliver Gies besonders im Gedächtnis blieb, bei der der oberflächliche Smalltalk im Alltag aufs Korn genommen wird.

Nach einem sauber musizierten Klavierstück, das Katharina Irler darbot, beglückte das Querflötenensemble mit zwei mitreißend gespielten Werken ("It's a Small World" und "A Pirate's Life"), die durch makellose Intonation, vor allem aber durch perfektes Zusammenspiel der fünf bzw. acht Querflötistinnen mit einem dichten, imposanten Klangbild begeisterten.

Das Gesangsduo Julia Eikam und Hanna Reichhardt, beide erst in der 8. Klasse, bewies, dass sich die Lehrkräfte schon früh um Talente kümmern. Mit leichter, unverkrampfter Tongebung sangen sie Andrew Lloyd Webbers "All I ask of you" und das berühmte "O happy day".

Die Schülerinnen des Wahlfachs Tanz zeigten in ihrem "Mashup" aus diversen neuen Hits, welches Temperament in ihnen steckt. Mit großer Präzision, hervorragender Körperspannung und der nötigen Lockerheit wirbelten sie auf der Bühne des Gerhardinger-Saals so dynamisch herum, dass das Publikum zu rhythmischem Mitklatschen animiert wurde.

Mit dem Element Tanz schloss sich der Kinderchor der DJD-Realschule gleich an, denn das erste seiner drei Lieder war ein traditioneller Zulu-Song, der stilgerecht mit mehreren Trommeln und einigen Tanzschritten begleitet wurde. Mit dem humorvollen und schwungvoll gesungenen Lied vom Ohrwurm entließen die Mädchen die Zuhörer in die Pause.

Frisch gestärkt wurde das Publikum gleich von der Schulband verblüfft, die erst Anfang dieses Schuljahrs neu gegründet worden war. Mit sehr hörenswertem Sound spielten die sechs Schülerinnen je ein Lied von Oasis und von Silbermond - rhythmisch sauber und mit einwandfreier Intonation, eine überzeugende Premiere.

Der darauf folgende Kammerchor war ebenfalls gut aufgelegt und bot drei stilistisch recht unterschiedliche Stücke jeweils passend und mit musikantischer Freude dar: ein verspieltes, übermütiges "Ain't she sweet", ein träumerisch-fließendes "Orinoco-Flow" und ein sehnsüchtiges "When will I see you again".

Einen eigenen Schwerpunkt bildeten diesmal die Bläserinnen der Decker-Schulen. Den feierlichen, strahlenden Anfang machten die Trompeterinnen Elisabeth Donhauser und Lena Graf, am Klavier von Carmen Huber begleitet, mit Jeremiah Clarkes "The Prince of Denmark's March". Darauf schloss sich das Klarinetten-Duo Karin Prechtl und Kristin Gräml an, die mit dem warmen Klang ihrer Holzblas-Instrumente das klagende "Lascia ch'io pianga" von G. F. Händel abgerundet präsentierten.

Die Trompeten und die Klarinetten wurden schließlich noch durch drei Saxophone verstärkt, so dass ein siebenköpfiges Bläserensemble mit einem "Springtanz" von Michael Prätorius sowie mit dem als "Eurovisions-Hymne" bekannten "Prelude" von M. A. Charpentier beeindrucken konnte. Eine feine, kleine Bläsergruppe, die für ihr präzises und sauberes Spiel vom Publikum mit reichlichem Beifall bedacht wurde.

Den Schlusspunkt setzte der Große Schulchor. Drei Lieder hatte er im Repertoire, die einen munteren Kontrast zu den barocken Werken der Bläser bildete, denn es waren allesamt Chorsätze zu Schlagern und Songs von vor rund dreißig Jahren: "Breaking up is hard to do" - "pure pop magic" von Neil Sedaka; dann der durch Chers Interpretation in bester Erinnerung swingende "Shoop Shoop Song" von Rudy Clark und ganz am Ende, nun mit Bläserbegleitung, "42nd Street" von Harry Warren. Alle drei Chorsätze wurden so stimmig und schwungvoll musiziert, dass die Zuhörer mit bester Laune ihren Schlussapplaus spendeten.

Durch das Konzert führte mit gewandter und souveräner Moderation Anna-Katharina Kersting.

(djd-Bericht/rip, 3.3.2016; Fotos: djd)

Klicken Sie auf ein Bild, um das ganze Album anzuzeigen.

VorschauVorschau


alle News im Archiv ansehen

Logo_Umweltschule

aktuelle Termine:

19.02. bis 21.02.2018

Tage der Orientierung in Johannisthal

für die 10. Kl. der Realschule (10a/b)...

21.02. bis 23.02.2018

Tage der Orientierung in Johannisthal

für die 10. Kl. der Realschule (10c)...

21.02.2018

Vortrag im Gerhardinger-Saal

Dr. Judith Reindl:
"Moderne Physik und ihr Beitrag zur Kr...

23.02.2018

Ausgabe der Zwischenzeugnisse

6. Stunde Klassleiterstunde...

23.02.2018

Auftaktveranst. der Abg. Schultheatertage

Ort: Stadttheater
Beginn: 19:30 Uhr...

24.02.2018

Job-Infotag

für die 11. Jgst....

24.02.2018

Berufsinformationstag

für die 9. Kl. der Realschule
Veranstalter: Handwerkskam...

26.02.2018

Bischof em. Dr. Hubert Bucher

3./4. Std. im Gerhardinger-Saal...

28.02. bis 02.03.2018

Besinnungstage in Habsberg

für die 8. Kl. des Gymnasiums...

01.03.2018

Berufswahlseminar

für die 9. Kl. der Realschule...

Unsere Kooperationspartner
Kooperationspartner