Startseite

Hauptpreis beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen gewonnen [zurück zur Übersicht]

VorschauEine Woche in London - das ist der Lohn für eine Projektarbeit im Rahmen des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen! Drei Schülerinnen unseres Gymnasiums haben mit Oberstudienrätin Daniela Pröls die strengen Augen der Jury überzeugt.

Den Preis kann man sich auf der Zunge zergehen lassen: Mit ihrer Englischlehrerin, Oberstudienrätin i. K. Daniela Pröls, dürfen drei Schülerinnen der 8. Jahrgangsstufe des Dr.-Johanna-Decker-Gymnasiums im Herbst für eine Woche nach London fahren! Diese Auszeichnung erarbeiteten sich die Mädchen durch ihren besonders gelungenen Beitrag zum Bundeswettbewerb Fremdsprachen in der Kategorie „Team Schule“. Lillie Bialek, Laura Brugger und Lisa Haslbeck erstellten – mit Unterstützung ihrer Mitschülerinnen und unter dem wachsamen Auge der Englischlehrerin – ein Kochbuch mit dem Titel: „A Cookbook for Speakers of English and for Lovers of Bavarian & German Specialities“.

Das Besondere an dem Kochbuch ist allerdings nicht nur, dass es ein gedrucktes und gebundenes Buch geworden ist, sondern dass neben den Rezepten und den Fotos sogar noch ein QR-Code abgedruckt ist, mithilfe dessen man ganz schnell zum dazu gehörigen Video auf YouTube surfen kann. Außerdem produzierten die Mädchen ein „Making Of“-Video, in dem man sieht, wie die Arbeit am „Cookbook“ vonstatten ging – und wieviel Spaß die Mädchen dabei hatten.

Es begann schon im Oktober, als die Schülerinnen mit ihren Eltern und Großeltern typisch bayerisches Essen und Lieblingsgerichte sammelten. Im November wurden die Gerichte auf die Klasse verteilt – und dann ging’s los mit dem Ausprobieren: Alle diese Gerichte wurden zu Hause zubereitet und fotografiert, zum Teil auch gefilmt, und die Rezepte wurden selbst geschrieben.

Ende Dezember machten sich die Schülerinnen dann in Teams ans Übersetzen der Rezepte ins Englische. Im Januar standen das Korrekturlesen, das Verfeinern des Layouts und das Erstellen der Kurzfilme auf YouTube im Mittelpunkt. Ende Februar war es dann soweit: Das fertig gedruckte Buch lag vor. Nicht nur die Eltern der Schülerinnen wollten ein Exemplar haben, sondern auch bei den Lehrkräften der Decker-Schulen fand das liebevoll aufgemachte Kochbuch guten Anklang, so dass über 300 Exemplare einen Käufer fanden.

Dass die viele Arbeit nun auch noch von der strengen Jury des Fremdsprachenwettbewerbs gewürdigt wurde, ist freilich doppelt schön. Lillie, Laura und Lisa freuen sich schon jetzt auf ihren Besuch in der englischen Hauptstadt – und Oberstudienrätin Pröls kann auf ihre Schülerinnen stolz sein.

(djd-Bericht und -Bild: rip/prö)

Klicken Sie auf ein Bild, um das ganze Album anzuzeigen.

VorschauVorschau


alle News im Archiv ansehen

aktuelle Termine:

22.11.2017

Buß- und Bettag

unterrichtsfrei...

07.12.2017

Elternsprechtag 1

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

11.12.2017

Elternsprechtag 2

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

22.12.2017

letzter Schultag vor den Weihnachtsferien

Gottesdienst in St. Martin
für alle Klassen...

Konzeption und Realisierung KIS GmbH & Co. KG