Startseite

Fröhliches Eintauchen in die englische Sprache [zurück zur Übersicht]

VorschauNative Speakers (Muttersprachler) aus Großbritannien, USA und Australien boten Decker-Schülerinnen einen motivierenden und bereichernden Kurs, in dem es in der letzten Woche der Sommerferien darum ging, unbeschwert und locker in englischer Sprache zu kommunizieren.

Jeweils zur Hälfte aus Decker-Gymnasium und Decker-Realschule setzten sich drei Gruppen von Mädchen aus der 9. und 10. Jahrgangsstufe zusammen. Bei seinem Besuch in den drei Workshops lobte der neue Schulleiter, Oberstudiendirektor Günter Jehl, das Engagement und die Motivation der Teilnehmerinnen, die von Montag bis Freitag täglich fünf Stunden lang Englisch hörten und sprachen.

Mit landestypischen Spielen, viel Spaß und lehrreichen Stunden über die Heimatländer der Native Speakers boten die Referentinnen von Lingua Projects (meinSchulprojekt.de) eine außergewöhnliche Möglichkeit, in mehrere Kulturen und Dialekte gleichzeitig einzutauchen. Kim Lyons-Hernandez aus London, GB, Michelle Myers aus Melbourne, Australien, und Nasheeka Netter aus New Orleans, USA, gestalteten eine abwechslungsreiche Woche, in der Deutsch-Sprechen tabu war. Schon die Vorstellungsrunde war sehr informativ, in der die Gruppen etwas über die kulturellen Hintergründe der Referentinnen erfuhren. Gleich von Beginn an wurden die Mädchen auf spielerische Weise dazu motiviert, sich auf Englisch zu äußern, durch kleine Vokabelspiele über improvisierte Spielszenen bis hin zu diversen Projekten. In einer Einheit gingen alle zusammen zum DJDS-Sportplatz, um einen Tanz einzustudieren, mit englischen Kommandos und Hinweisen beim Aufwärmen und zu den einzelnen Tanzbewegungen; in einer anderen Phase sprachen Kim, Michelle und Nasheeka über den Umgang mit Abfall, und was man daraus machen kann, statt ihn wegzuwerfen; das mündete dann in eine fröhliche „Trashion Show“, also eine Modeschau, in der Mode aus Abfall hergestellt wurde. Erstaunlich, wie kreativ die Schülerinnen mit der Vorgabe umgingen, und welche optisch faszinierenden Hüte, Röcke und Schmuckartikel aus alten Kartons, CDs und anderen Materialien entstanden.

Ein Tag war einer „Amberg Town Tour“ gewidmet. Hier bereiteten die Mädchen in Kleingruppen zunächst Geschichten vor, die sie sich zu bestimmten Amberger Sehenswürdigkeiten ausdenken durften - eine erneute Gelegenheit, Ideenreichtum zu zeigen und gleich in englischer Sprache zu formulieren. Danach ging es in die Stadt, und mit Schwung und teilweise auch pantomimischer Darstellung wurde dem Rest der Gruppe auf phantasievolle Weise erklärt, warum beispielsweise am Schweinchenbrunnen die Schweinchenskulpturen stehen oder wie die Stadtbrille entstanden ist.

Alle Projekte, Spiele und Ausflüge wurden am Ende der Woche den Eltern und Lehrern bei einer Abschlusspräsentation gezeigt, und allen Zuschauern wurde deutlich vor Augen geführt, dass die Decker-Schülerinnen eine Woche lang mit großem Spaß Englisch gesprochen und sich bestens daran gewöhnt hatten. Ebenfalls wurde offensichtlich, warum die Mädchen schon die ganze Woche über von ihren Projektlehrerinnen geschwärmt hatten: Die ansteckend begeisternde Energie und die jugendliche Dynamik der Referentinnen überzeugte auch das Publikum.

Der Organisator der Spracherlebniswoche, Studiendirektor i. K. Peter Ringeisen, dankte den Native Speakers herzlich für ihren hervorragenden Einsatz und dafür, dass sie durch ihre freundliche, gewinnende Art die Atmosphäre geschaffen hatten, in der die 14- bis 16-jährigen Schülerinnen ihre Englischkenntnisse erweitern und (mehr) Zutrauen in die eigene Fähigkeit fassen konnten, Englisch kommunikativ anzuwenden.

(djd-Bericht/rip; Bilder: djd)

Klicken Sie auf ein Bild, um das ganze Album anzuzeigen.

Vorschau


alle News im Archiv ansehen

aktuelle Termine:

22.11.2017

Buß- und Bettag

unterrichtsfrei...

07.12.2017

Elternsprechtag 1

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

11.12.2017

Elternsprechtag 2

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

22.12.2017

letzter Schultag vor den Weihnachtsferien

Gottesdienst in St. Martin
für alle Klassen...

Konzeption und Realisierung KIS GmbH & Co. KG