Startseite

Konzert mit vielfältigem Repertoire: Tabea Anderfuhren & Aaron Till [zurück zur Übersicht]

VorschauAlles außer Ed Sheerans „Shape of you“ hatten sie auf Lager: Die Country-Stars Aaron Till und Tabea Anderfuhren gaben ein Exklusivkonzert an den Decker-Schulen.

Wie können Schülerinnen ihre Englischkenntnisse in der Praxis anwenden? Wie weckt man das Interesse für einen anderen Musikstil, z. B. Country? Warum nicht einfach Country-Stars fragen, ob sie Lust hätten, der Schule einen Besuch abzustatten? Das übernimmt Studienrat Andreas Hilgart bereits das fünfte Jahr in Folge und organisiert ein Konzert für die 8. Klassen des DJD-Gymnasiums und für die 9. /10. Jahrgangsstufe der DJD-Realschule.

Schweiz trifft Nashville

Am 28. April reisten die „The Voice of Swizerland“-Teilnehmerin Tabea Anderfuhren und der Grammy-Gewinner Aaron Till in Amberg an. Der gebürtige Amerikaner ist schon ein alter Hase im Business, beherrscht neun Instrumente und trat sogar im Weißen Haus auf. Auch Tabea Anderfuhren hat sich im Bereich der Countrymusik längst etabliert und beeindruckt mit ihrer klaren, natürlichen Stimme.

Vielfältiges Repertoire

Bei dem vielfältigen Repertoire der Künstler kam keine Langeweile auf. Aaron Till hatte mit seiner stockenden Schallplattenversion von „Tennessee Waltz“ die Lacher auf seiner Seite. Auch Country-Muffel lauschten beeindruckt Cowboy-Jodlern, gefühlvollen Songs und einem Schweizerdeutschen Lied. Musikwünsche der Jugendlichen kamen bei der Veranstaltung nicht zu kurz. Zusammen mit dem 230-köpfigen Publikum sangen die Musiker „Country Roads“ und sorgten für einen Gänsehautmoment. Nur bei Ed Sheerans „Shape of You“ mussten die beiden Künstler passen.

Zwischen den einzelnen Beiträgen erzählte Tabea aus ihrem Leben – manchmal auch auf Englisch. Erstmals gab die 35-Jährige in der Öffentlichkeit exklusiv bekannt: Aaron und sie treten im Juni vor den Traualtar. Die Schülerinnen stellten auch - besonders zur Castingshow-Teilnahme der Schweizerin - interessiert Fragen.

Zuletzt schrieb das Duo noch fleißig Autogramme und knipste Erinnerungsfotos. Letztlich waren sich dann alle Schülerinnen einig: Das Konzert war eine einmalige Bereicherung des Schulalltags.

(djd-Bericht vom 03.05.2017/Sybille Krestel und Evi Stepper; Bilder: djd)

Klicken Sie auf ein Bild, um das ganze Album anzuzeigen.

VorschauVorschau


alle News im Archiv ansehen

aktuelle Termine:

22.11.2017

Buß- und Bettag

unterrichtsfrei...

07.12.2017

Elternsprechtag 1

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

11.12.2017

Elternsprechtag 2

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

22.12.2017

letzter Schultag vor den Weihnachtsferien

Gottesdienst in St. Martin
für alle Klassen...

Konzeption und Realisierung KIS GmbH & Co. KG