Startseite

1. Preis beim Malwettbewerb zum Kinderfest [zurück zur Übersicht]

VorschauDas Motiv für das Plakat des Amberger Kinderfests stammt von Laura Müller von den Dr.-Johanna-Decker-Schulen. Aus 80 Einsendungen wurde ihr Bild von der Jury als bestes ausgewählt.

Überall in Stadt und Landkreis prangen sie an Pinnwänden, Zäunen und in Schaufenstern: Die Plakate, die zum Amberger Kinderfest am Sonntag, 23. Juli, einladen. Das Motiv stammt von Laura Müller aus Winbuch (Gemeinde Schmidmühlen). Sie hatte sich am Plakat-Malwettbewerb beteiligt und die Jury mit einer farbenfrohen Vorschau auf das Fest überzeugt.

Ein Mädchen mit braunen Haaren, beißt in lila Zuckerwatte. Auf der Wiese im ehemaligen Landesgartenschaugelände dreht sich das Wasserrad, davor steht eine riesige gelbe Hüpfburg. So ungefähr hat die Elfjährige von der Dr.-Johanna-Decker-Schule ihr Sieger-Bild komponiert. "Ihr habt das alle sehr toll gemacht", lobte Bürgermeister Martin Preuß die Kinder. 80 Einsendungen von Buben und Mädchen im Alter zwischen acht und zwölf Jahren hatte eine Jury aus Mitarbeitern der Kommunalen Jugendarbeit bewertet. Für Laura Müller gab es als Erstplatzierte eine aufblasbare Zeitungsente und einen Gutschein für ein paar rasante Fahrten mit dem Monte-Coaster in Hirschau, gesponsert von den Oberpfalz-Medien.

Weil sich die Jury kaum entscheiden konnte, wurden fünf zweite Plätze vergeben. Sie gingen an Julian Walz, Lara-Maria Fritz, Marta Schröck mit Amelie Gruber, Hannah Herzog und Franziska Dietrich. Sie durften sich über Gutscheine für einen Kinobesuch (gestiftet von der Sparkasse Amberg-Sulzbach) und das Kurfürstenbad (Stadtwerke Amberg) freuen. Das Kinderfest am 23. Juli auf der Wiese zwischen Jugendzentrum Klärwerk und Piratenspielplatz wartet mit mehr als 40 Angeboten - vom Kinderschminken bis zum Diamantenschürfen auf.

Die elfjährige Laura Müller, Klasse R5A (vorn, zweite von rechts), malte das Siegerbild beim Plakatwettbewerb zum Amberger Kinderfest. Bürgermeister Preuß (hinten rechts) gratulierte, und Kunsterzieherin Gertrud Räß freute sich - auch über die zweiten Plätze: Lara Fritz (G5b), Hannah Herzog (G5a) und Franziska Dietrich (R5A).

(Bericht der Amberger Zeitung vom 12. Juli 2017/Uli Piehler - mit freundlicher Genehmigung, ergänzt durch G. Räß; Bild: gf - mit freundlicher Genehmigung)


alle News im Archiv ansehen

aktuelle Termine:

07.12.2017

Elternsprechtag 1

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

11.12.2017

Elternsprechtag 2

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

22.12.2017

letzter Schultag vor den Weihnachtsferien

Gottesdienst in St. Martin
für alle Klassen...

12.01.2018

"KELCH" - Kinder und Eltern lernen Chemie

siehe Startseite...

Konzeption und Realisierung KIS GmbH & Co. KG