Startseite

Kunst im Schaufenster [zurück zur Übersicht]

VorschauWer dieser Tage durch die Georgenstraße schlendert und in die Auslagen der Geschäfte sieht, wird sich vielleicht über ungewöhnliche Schuhe wundern, die in der herbstlichen Auslage eines Schuhgeschäfts zu sehen sind. Diese Schuhe wurden von unseren 7. Klassen im vergangenen Juli gestaltet.

In der letzten Schulwoche hatte Kunsterzieherin Gertrud Räß für die Schülerinnen einen Workshop im Luftmuseum Amberg gebucht. Von ihr und den Klassleitern, Peter Ringeisen und Max Gerber begleitet, gingen die beiden Klassen zum Luftmuseum, gespannt darauf, was wohl mit den alten Schuhen passieren würde, die sie mitbringen sollten. Die Luftlehrerinnen des „fliegenden Klassenzimmers“, Michaela Peter, Dorothe Pfeiffer und Christine Lottner lüfteten das Geheimnis nicht gleich, sondern ließen die Mädchen erst einmal das Museum erkunden, darunter auch die Sonderausstellung "AUS DAPHNES KLEIDERKAMMER" von Charlotte Vögele, in der es wundersame Kleidungsstücke zu sehen gab: ein Hemd aus Löwenzahnsamen oder Schuhe aus Birkenrinde.

Im Begleittext zu dieser Ausstellung hieß es: „Charlotte Vögele befasst sich mit dem Gebrauchswert der Gegenstände, die wir in unserem alltäglichen Leben als selbstverständlich erleben. Genau hier greift sie ein und bringt Form und Material so zusammen, wie sie normalerweise nicht zusammen gehören. Dabei faszinieren sie vor allem einfache Materialien, die in der Natur massenhaft vorkommen, die man meist aber gar nicht beachtet. Sie entzieht sie dem Kreislauf des Werdens und Vergehens und gibt ihnen eine neue Bedeutung, in dem sie einen neuen Formzusammenhang herstellt.“

Die Arbeiten dieser Künstlerin boten schließlich die Inspiration für den Workshop. Die Mädchen gestalteten die mitgebrachten alte Schuhe kreativ um, indem sie mit verschiedenen Techniken natürliche Materialien an deren Oberfläche befestigten. Größe, Farbe und Struktur des Materials gaben dabei ebenso Impulse wie Vorlieben für Muster und Anordnung. Die Luftlehrerinnen hatten dazu nicht nur umfangreiches Material vorbereitet, sondern standen den Decker-Schülerinnen mit Tipps zur Seite.

Die dreizehnjährigen Künstlerinnen gingen mit wachsender Begeisterung zu Werke, so dass die in diesem Prozess entstandenen Schuhe durch die kreative und pfiffige Gestaltung überraschten. Es wäre doch schade, wenn die kleinen Kunstwerke in einem Schrank verschwänden oder gar weggeworfen würden, dachte sich Kunsterzieherin Räß – und erkundigte sich bei Schuhgeschäften, ob sie an Deko-Material für die Herbstsaison interessiert wären. Tatsächlich zeigte sich Jutta Brüning von Schuh-Wild gleich begeistert von der Idee – und so kommen die kunstvoll gestalteten Schuhe nun zu ihrem herbstlichen Auftritt.

(djd-Bericht vom 22.09.2017/rip; Bilder: djd)

Klicken Sie auf ein Bild, um das ganze Album anzuzeigen.

VorschauVorschau


alle News im Archiv ansehen

aktuelle Termine:

07.12.2017

Elternsprechtag 1

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

11.12.2017

Elternsprechtag 2

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

22.12.2017

letzter Schultag vor den Weihnachtsferien

Gottesdienst in St. Martin
für alle Klassen...

12.01.2018

"KELCH" - Kinder und Eltern lernen Chemie

siehe Startseite...

Konzeption und Realisierung KIS GmbH & Co. KG