Startseite

Topmodel kommt zum Interview [zurück zur Übersicht]

VorschauGlamouröser Besuch an den Dr.-Johanna-Decker-Schulen: Absolventin Barbara Meier (Siegerin der zweiten Staffel von "Germany's Next Topmodel") ließ sich bereitwillig von Mädchen der 8. Jahrgangsstufe zum Themenkomplex „Schönheit“ befragen.

Dieses Interview wollen die Schülerinnen als Teil ihres Wettbewerbsbeitrags zum Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung verwenden. Im Unterricht im Fach „Sozialpraktische Grundbildung“ bei Studiendirektor Herrmann Huber beschäftigten sich die Mädchen mit der Ausschreibung für diesen Wettbewerb, und was ihnen gleich ins Auge fiel, war das zweite Thema: „Spieglein, Spieglein an der Wand“. Hier sollen Schönheitsideale definiert und hinterfragt werden, der Gruppenzwang, bestimmten Vorbildern in den Medien nachzueifern, soll untersucht werden; außerdem wollen die Schülerinnen sich mit der Frage beschäftigen, wie man mit seinem Körper gut umgeht, damit man sich wohlfühlt.

Das Team, das sich für die Durchführung von Interviews gemeldet hatte, hatte gleich die Idee: „Zu dem Thema könnten wir doch Barbara Meier fragen – die kennt sich damit bestens aus!“
Barbara Meier war sofort bereit, an ihre alte Schule zu kommen und sich den Interviewfragen der sechs Mädchen zu stellen. Antonia Bieda, Emily Haberkamm, Paula Jäger, Lilly Krautwurst, Magdalena Mandl und Taniya Zeitler hatten einen ausführlichen Fragenkatalog vorbereitet, und so ging es 70 Minuten lang um das Thema Schönheit und was so alles dazu gehört. Die freundliche, sympathische Art der ehemaligen Decker-Schülerin nahm den Mädchen gleich die Scheu vor der Berühmtheit, und erst recht die einfühlsamen, zum Teil auch nachdenklichen Antworten auf die Fragen nach Freud und Leid des Model-Daseins, nach ihren Schönheitsidealen, ließ bald eine fast schon vertraute Atmosphäre entstehen.

Beim Hintergrundgespräch mit Schulleiter Günter Jehl kam die Verbundenheit Barbara Meiers mit ihrer alten Schule zur Sprache. Sie hatte die DJD-Realschule als eine der Jahrgangsbesten abgeschlossen, hatte ihr Fachabitur an der Fachoberschule Amberg gemacht und dann begonnen, an der FH Regensburg Mathematik zu studieren, um Programmiererin zu werden. Dazu kam es schließlich nicht mehr, denn sie wurde für die Model-Karriere entdeckt, und das Erreichen des 1. Platzes in „GNTM“ mit Heidi Klum veränderte ihre Lebensplanung.

Hauptsächlich als Model und Schauspielerin tätig, engagiert sie sich weiterhin für Bildungsthemen, die ihr am Herzen liegen. So war sie 2008 Botschafterin für das Jahr der Mathematik, zu der sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ernannt wurde. 2012 war sie eine der Werbebotschafterinnen des Deutschen Museums in München. Zur Zeit ist sie Botschafterin der Kampagne "Inform" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, die sich für mehr Bewegung und gesündere Ernährung der Bevölkerung einsetzt. Dazu passt thematisch auch das Buch, das sie vor knapp zwei Jahren veröffentlichte, "Dein Weg zum Glücksgewicht", in dem es genau darum geht, wie man durch ein gesundes Maß an Ernährung und Sport sich in seinem Körper wohlfühlen kann.

Zum Abschluss des Besuchs an den Dr.-Johanna-Decker-Schulen gab es für die Jung-Reporterinnen eine Autogrammkarte mit persönlicher Widmung – ein willkommenes Souvenir an ein denkwürdiges Interview. Für den Wettbewerbsbeitrag der G8b drücken die DJDS die Daumen.

(djd-Bericht vom 10.10.2017/rip; Bilder: djd)

Klicken Sie auf ein Bild, um das ganze Album anzuzeigen.

VorschauVorschau


alle News im Archiv ansehen

aktuelle Termine:

07.12.2017

Elternsprechtag 1

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

11.12.2017

Elternsprechtag 2

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

22.12.2017

letzter Schultag vor den Weihnachtsferien

Gottesdienst in St. Martin
für alle Klassen...

12.01.2018

"KELCH" - Kinder und Eltern lernen Chemie

siehe Startseite...

Konzeption und Realisierung KIS GmbH & Co. KG