zu Erich Fried, "Was es ist"

Das Wort "Liebe" wird oft vom Verstand als etwas Negatives, als etwas, was nur Schaden bringt, eingestuft. Doch das Herz spricht dagegen.

Ich denke, dass man mehr nach dem Herzen handeln soll, nicht nach dem Verstand. Trotz aller Enttäuschungen kann Liebe immer wieder neu entdeckt und geschätzt werden.

Liebe hat viele gute Seiten, zum Beispiel sich geborgen zu fühlen und sich jemandem anvertrauen zu können. - Jeder Mensch soll die Liebe trotz aller Gefahr von Enttäuschung wagen, die Angst, verlassen oder gar betrogen zu werden, überwinden und den entscheidenden Schritt in die Welt voller Gefühle, Harmonie, Zweisamkeit und "Schmetterlinge im Bauch" tun.

Deshalb habe ich mir dieses Gedicht ausgesucht, da es meine persönliche Einstellung zum Thema "Liebe" widerspiegelt.


zurück