zurück

  Liebe ist ...

Liebe ist das Gefühl, eingehüllt in eine große, weiche, warme, weiße Wolke zu sein, über allem schwebend, was uns tagtäglich bekümmert.
Es ist das Gefühl, als schienen Tausende von hellen Sonnenstrahlen bis tief in dein Herz. Es ist wie das Gefühl, wenn dir der Wind übers Gesicht streift, und wie das Gefühl, wenn kaltes Wasser über deinen nackten Körper läuft, und wie das Gefühl, wenn deine nackten Füße den Erdboden spüren.
Liebe ist das Gefühl, das alle Sinneswahrnehmungen schärft. Das Gefühl, das einen ruhiger schlafen, ruhiger atmen, einfach ruhiger leben lässt. Man ist rundum glücklich und zufrieden mit sich selbst, was sich natürlich auch auf andere überträgt. Man wird zu einem völlig anderen Menschen, fast wie unnatürlich kommt einem dieses Gefühl vor.
Liebe ist stärker als jede Droge. Dieses Gefühl steht über allen anderen Gefühlen, man ist überströmt von einer riesigen Welle von Geborgenheit, und das Gefühl, nicht allein zu sein, lässt einen Menschen aufleben. Erst in diesem unbeschreiblichen Zustand kommt die wahre Gestalt eines Menschen in seiner ausgeglichensten Form zutage.

Aber wenn er dieses Gefühl verliert, fällt er in ein endloses Loch von Traurigkeit, Einsamkeit, Verletzlichkeit, Wut, Depression und Selbstzweifel, aus dem er ohne die Hilfe eines ihm nahestehenden Menschen so schnell keinen Ausweg findet. [...]
Warum riskieren Menschen in solch ein Loch von Traurigkeit zu fallen? Um dieses Gefühl "Liebe" zu erfahren, das all die anderen Gefühle eines Menschen verdrängt und stärker ist als Raum und Zeit. Denn dieses Gefühl ist es wert, auch wenn es manchmal nicht lange andauert.