Projekt-Seminar Wirtschaft 2016/17



"jail-events" am Start

Erste Hauptversammlung der Veranstaltungsfirma des P-Seminars

Die 1. ordentliche Hauptversammlung der vom P-Seminar Wirtschaft des Dr.-Johanna-Decker-Gymnasiums gegründeten Firma "jail-events" fand am 16. Juni 2016 statt. Die Vorstandsvorsitzende Stefanie Badura eröffnete die Sitzung und gab ihrer Freude Ausdruck, dass im Vorfeld schon so viele Leute das Vorhaben mit dem Kauf eines Anteilsscheins unterstützt hätten. Die Tätigkeit der Firma besteht darin, eine große Abendveranstaltung zu planen und durchzuführen.

Dabei erinnerte Stefanie Badura daran, dass mit dem Programm "Junior" des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln zusammengearbeitet wird. Bereits seit über 20 Jahren werden die Programme für die Teilnehmer angeboten. Die Ziele von "Junior" sind zum einen das Arbeiten im Team, Berufsorientierung und die Förderung der Ausbildungsfähigkeit und der Berufschancen von Jugendlichen. Zum anderen sollen Schlüsselqualifikationen erworben und das praktische Wissen für wirtschaftliche Zusammenhänge ausgebaut werden. Die Mitarbeiter der Finanzabteilung Sophia Hausmann, Ann-Kathrin Müller, Ricarda Mutzbauer und Marina Scheffler erläuterten, dass man mit dem finanziellen Grundstock von 90 Aktien zu je 10 Euro mit den ersten Arbeiten beginnen könne. Ihre Zuständigkeit beläuft sich auf das Organisieren der Geldflüsse über das für die Firma eingerichtete Konto, das Erstellen von Rechnungen, die monatliche Buchführung, die Bezahlung der Mitarbeiter und Medienauftritte. Am Ende des Jahres wird sowohl eine Abschlussbilanz erstellt als auch eine Gewinn- und Verlustrechnung. Die Finanzabteilung konnte bereits einige Sponsoren wie zum Beispiel Schwarzkopf Automobile finden, die die weitere finanzielle Organisation unterstützen.

Nadja Hammer schilderte die Aufgaben der Verwaltungsabteilung, die für die Sitzungsprotokolle, Einladungen und das Einsammeln der Stundenzettel zuständig ist.

Die Mitarbeiter der Marketingabteilung Jasmin Ehbauer, Sofie Gaudermann, Laura Gietl, Isabell Kosel und Magdalena Schütz gingen auf die Gestaltung der Geschäftsidee an sich ein. Zunächst stellten sie das Logo der Firma vor und schilderten danach, dass man mit Hilfe von selbstgestalteten Werbemitteln, zum Beispiel Flyern oder Plakaten, für die Veranstaltung werben wolle. Sie engagierten bereits DJ Shmurda und DJ Duu sowie Marlies Härtel als Fotografin. Als passende Location wurde der Casino Saal in Amberg gemietet. Am Ende der Präsentation ergriff nochmals die Vorstandsvorsitzende das Schlusswort und bedankte sich für das Erscheinen der Aktionäre sowie für die geleistete Arbeit der Mitarbeiter. Anschließend kam es bei einem kleinen Büffet zu unterhaltsamen Gesprächen zwischen Schülern, Eltern und Lehrkräften.



Die Teilnehmerinnen des P-Seminars Wirtschaft mit Kursleiterin Ulrike Grötsch (rechts).

zurück