Fastenzeit

Fastenzeit 2007

Liebe Mitglieder des Klassenforums!

Am Beginn dieses Info – Briefes zur Fastenzeit möchte ich mich nochmals herzlich für Eure tolle Mitarbeit während der Adventszeit 2006 bedanken. Das Ergebnis von fast 3.500 € kann sich wirklich sehen lassen. Inzwischen ist das Geld bei den Empfängern angekommen.
Einige Dankschreiben liegen bereits vor.
Jetzt darf ich Euch um Eure Mitarbeit in der vor uns liegenden Fastenzeit
bitten. Beim Stichwort Fastenzeit fallen vielen Menschen heute
eigentlich nur Dinge wie Verzicht, Einschränkung und der unangenehme
Gedanke ein, dass man jetzt vieles nicht tun darf. Aber all dies
will uns zu einer tieferen Lebenseinstellung führen. Der Verzicht erinnert
uns daran, dass die Güter der Erde nicht unbegrenzt sind. Einschränkung
will uns helfen, mit den Menschen in der Welt zu teilen.
So können wir die Fastenzeit in dem Sinn verstehen, wie es schon der
Prophet Jesaija vor vielen hundert Jahren gesagt hat:
„Das ist ein Fasten, wie ich es liebe: die Fesseln des Unrechts zu lösen,
an die Hungrigen dein Brot auszuteilen.“ (Jes 58,6.7)
Nun möchte ich Euch einige wichtige Hinweise zur Durchführung der
Fastenzeit an der Schule geben. Ich bitte Euch, diese Zeilen durchzulesen,
damit Ihr sie (am Montag, 26.02. in der ersten Stunde) Euren
Mitschülerinnen entsprechend vermitteln könnt.


1 Gottesdienste in der Fastenzeit


1.1 Einstieg in die Fastenzeit am Montag, 26.02., 1. Stunde:


Wie in den vergangenen Jahren gibt es auch in diesem Schuljahr nach
der Faschingsferienwoche einen bewussten Einstieg in die Fastenzeit.
Die erste Stunde am Montag, 26. Februar läuft deshalb folgendermaßen
ab:


8:00 – 8:20 Uhr:


Kurzer Wortgottesdienst für die Klassenforen in der Schulkirche
(Gestaltung: Frau Aschendorf – Patt)

Die übrige Klasse beschäftigt sich in dieser Zeit mit Texten zur Fastenzeit.


8:25 – 8:45 Uhr:


Nach der Rückkehr der Klassenforen:



1.2 Vorösterliche Besinnungen (jeweils 7.45 Uhr im Oratorium):


Die Morgenbesinnungen am Mittwoch und Freitag sind eine gute
Möglichkeit, den Einstieg in den Schultag bewusst zu gestalten. Bitte
erinnert auch Eure Mitschülerinnen immer wieder an dieses Angebot:
Hier alle Morgenbesinnungen im Überblick:







































Datum Gestaltung
Mittwoch, 28.02. Herr Gräß/Herr Huber
Freitag, 02.03. Fachschaft Kunst
Mittwoch, 07.03. Frau Graf mit G 6c
Freitag, 09.03. Herr Liebl
Mittwoch, 14.03. Herr Künstler
Freitag, 16.03. Fachschaft Biologie/Chemie (G)
Mittwoch, 21.03. Frau Decker/Frau Bittner mit G 8a
Freitag, 23.03. Fachschaft Latein



1.3 Gottesdienste vor den Osterferien am Freitag, 30. März


(jeweils in St. Martin)

09:00 Uhr: Klassen G/R 5-7


Die Klassen gehen nach der ersten Unterrichtsstunde nach St. Martin
(Begleitung: Lehrer der zweiten Stunde) und haben nach dem Gottesdienst
bis 11.25 Uhr Unterricht.


10.00 Uhr: Klassen G/R 8-13


Die Klassen haben in den ersten beiden Stunden Unterricht und nach
dem Gottesdienst frei (Begleitung nach St. Martin: Lehrer der dritten
Stunde).
Die Gestaltung des Gottesdienstes übernehmen wieder einige Lehrerinnen
und Lehrer!


2 Soziale Aktionen


2.1 Klassenkollekte


Wie Ihr wisst, unterstützen wir seit einigen Jahren junge Frauen in
Ignacio Ellacuria bei ihrer Schulausbildung. Dieses Engagement soll
auch in diesem Jahr fortgesetzt werden.
In dieser Fastenzeit möchten wir auch die Hilfswerke der katholischen
und evangelischen Kirche, „Misereor“ und „Brot für die Welt“ bei
ihren jeweiligen Fastenaktionen unterstützen. Damit sollen diese beiden
wichtigen Hilfswerke ein wenig bekannter werden.
Immer wieder ist in den Medien zu hören, dass besonders im südlichen
Afrika AIDS höchst bedrohliche Ausmaße angenommen hat.
Deshalb soll ein Projekt für AIDS – Waisen unterstützt werden.
Alle Projekte findet Ihr auch genauer beschrieben auf dem beiliegenden
Wahlzettel. Ich bitte Euch, am 26. Februar über die einzelnen Projekte
zu
diskutieren und abzustimmen, für welches Projekt Ihr spenden
wollt. Natürlich könnt Ihr Eure Spende – ähnlich wie im Advent –
auf mehrere Projekte verteilen. Bitte gebt das gespendete Geld vor den
Osterferien, spätestens am Freitag, 30. März, im Sekretariat I und die
(ausgefüllten) Wahlzettel bei mir im Lehrerzimmer I ab!


Für die Unterstützung sind nach wie vor folgende Gesichtpunkte
wichtig:



Im „Steinernen Gang“ werden die einzelnen Projekte mit Bildern und
Texten auf Stellwänden näher vorgestellt.


2.2 Pausenverkauf des Shalom – Arbeitskreises


Neben den Klassenkollekten soll auch in diesem Jahr durch einen vom
Shalom – AK organisierten Pausenverkauf (anstelle des Verkaufs
durch die Bäckerei Schuller) Geld für die sozialen Aktionen erwirtschaftet
werden.


Termine sind die Donnerstage der Fastenzeit, der 01., 08., 15., 22. und
29. März.


Vielleicht könnte an diesen Tagen das (mitgebrachte) Pausenbrot ersetzt
oder zumindest ergänzt werden durch die Angebote des Pausenverkaufs.
Übrigens, wer Zeit und Lust hat, bei der Vorbereitung der Pausenaktion
mitzuhelfen, ist an den genannten Tagen ab 07:00 Uhr in der
Schulküche herzlich willkommen. Wir können viele fleißige Hände
gebrauchen!!


Für Eure Mithilfe bei der Durchführung der Fastenaktion möchte ich
mich herzlich bedanken. Bei Unklarheiten wendet Euch bitte an Eure
Religionslehrerinnen und Religionslehrer!




Wahlzettel der Klasse_______für die Fastenaktion 2007


Projekt 1: Bildungsprojekt Ignacio Ellacuria/El Salvador


Seit einigen Jahren unterstützen wir junge Frauen aus der Gemeinde
Ignacio Ellacuría, Provinz Chalatenango in El Salvador, damit sie eine
gute Schulbildung erhalten und einen Schulabschluss erreichen, der
ihnen günstige berufliche Aussichten eröffnet. Immer wieder betonen
die Schülerinnen in ihren Dankbriefen, dass sie nur mit unserer finanziellen
Unterstützung diesen Ausbildungsweg gehen können und
damit eine Chance haben, dem Teufelskreis der Armut zu entfliehen.
Von verschiedener Seite wird immer wieder darauf hingewiesen, dass
gerade die Mädchen- und Frauenbildung in vielen Ländern der Erde
ein Schlüssel zu einer positiven Entwicklung ist. Die Gemeinde, die
viele wichtige Dinge des Lebens in gemeinsamer Absprache regelt,
geht sehr sorgfältig mit den Geldern um, d.h. unsere Spende kommt
nicht nur an, sie wirkt auch sehr konkret und unmittelbar.


Projekt 2: Misereor – Fastenaktion: Bildung


Das Bischöfliche Hilfswerk Misereor mit Sitz in Aachen ist eines der
wichtigsten Hilfswerke der Katholischen Kirche. Jedes Jahr gibt es in
der Fastenzeit die Misereor – Fastenaktion. Im Jahr 2007 steht sie unter
dem Motto „Bildung für alle“. Misereor unterstützt mit (unseren)
Spenden viele Projekte in der Welt, die die Bildung von Kindern und
Jugendlichen fördern. Es ist ein Skandal, dass es weltweit über 700
Mio. Analphabeten gibt, über 120 Mio. Kinder haben keinen Zugang
zu Bildungseinrichtungen. Viele (Hoch-) Schulen sind kostenpflichtig
und stehen nur den reicheren Bevölkerungsgruppen zur Verfügung.
Mit der diesjährigen Fastenaktion möchte Misereor Kindern und Jugendlichen
Zugang zu Bildungseinrichtungen verschaffen. Denn Bildung
ist der Schlüssel zu einer besseren und nachhaltigen Entwicklung.


Projekt 3:


Brot für die Welt: „Niemand is(s)t für sich allein“
Noch nie waren Lebensmittel in solchem Überfluss vorhanden. Nach Angaben
der Welternährungsorganisation FAO reichen die weltweit verfügbaren Nahrungsmittel
aus, um allen Menschen eine Grundversorgung zu garantieren. Doch
noch immer leiden über 800 Mio. Menschen an Hunger. Das evangelische
Hilfswerk „Brot für die Welt“ verfolgt mit seiner Fastenaktion „Niemand i(s)t
für sich allein“ folgende wichtige Ziele:
Die Ernährung sichern für die, die zu wenig zum Leben haben;
Kinder und Jugendliche fördern und ihnen eine Perspektive geben;
Zugang zu sauberem Wasser schaffen für ein gesundes Leben;
Einen Beitrag leisten zur Wahrung von Menschenrechten und Frieden;
Den von AIDS Betroffenen und ihren Familien weiterhelfen

Mit unseren Spenden unterstützen wir Maßnahmen, die das Menschenrecht auf
ausreichende Nahrung unterstützen und den Menschen in unseren Ländern einen
verantwortungsvollen Umgang mit Nahrungsmitteln nahe bringen wollen.


Projekt 4:


Hilfe für AIDS – Waisen in N`Kobongo/Südafrika
Hierbei handelt es sich um ein Projekt für ca. 250 Kinder, viele von ihnen AIDS
– Waisen, im Armenviertel N`KoBongo in Südafrika. Pfarrer Erhard Kammermeyer,
der jetzt im Ruhestand in Rimbach bei Kötzting lebt, war bis 1970 in
Marapyane, in der Erzdiözese Pretoria tätig und baute eine Reihe von Hilfsprojekten
auf, die er nach wie vor betreut. Im August 2006 nahm Frau Räß an einer
von Pfr. Kammermeyer organisierten Reise nach Südafrika teil und lernte dabei
Frau Sheilagh Hinde, Mesnerin in der Pfarrei Ballito, kennen. Diese kümmert
sich in aufopferungsvoller Weise um Kinder im Armenviertel N`KoBongo in
der Nähe von Ballito, die ihre Eltern durch AIDS verloren haben. Frau Räß betont,
dass durch unsere Spendengelder hier große Not gelindert werden könnte.
Pfarrer Kammermeyer sorgt dafür, dass die Spendengelder bei den betroffenen
Kindern und Jugendlichen ankommen.


Wir wollen unseren Betrag von €_________ für Projekt____spenden!
Unser Geld soll so verteilt werden:
______________________________________________________
______________________________________________________


Informationen zur Gestaltung der Fastenzeit 2007


Liebe Kolleginnen und Kollegen!


In Kürze beginnt wieder die 40-tägige Vorbereitungszeit auf das Osterfest,
die „Fastenzeit“ oder „Österliche Bußzeit.“
Diese Zeit ist jedes Jahr ein wichtiger Appell an uns Menschen, unser
Leben zu überdenken, eingefahrene Gleise zu verlassen und über das
eigene Leben hinauszuschauen. Die Fastenzeit beinhaltet damit auch
einen wichtigen Erziehungsauftrag. Fasten soll uns zu mehr Leben
führen. So wollen wir auch in diesem Jahr wieder einige Akzente an
unserer Schule setzen. Die religiösen Angebote sollen uns tiefer in die
Bedeutung dieser Zeit einführen. Die sozialen Aktionen erinnern uns
an den biblischen Sinn des Fastens, wie es der Prophet Jesaja beschreibt:
„Das ist ein Fasten, wie ich es liebe: die Fesseln des Unrechts zu lösen,
an die Hungrigen dein Brot auszuteilen.“ (Jes 58,6.7)
Die folgenden Informationen werden am Montag, 26.02., in der ersten
Unterrichtsstunde von den Mitgliedern des jeweiligen Klassenforums
in den Klassen vorgestellt. Dies soll die Verantwortung der Schülerinnen
untereinander stärken. Ich darf aber besonders die Kolleginnen
und Kollegen, die am Montag in der ersten Stunde Unterricht haben,
bitten, die folgenden Informationen gut durchzulesen, um die Diskussion
in den Klassen entsprechend zu begleiten. Die Klassenleiterinnen
und Klassenleiter bitte ich um Mithilfe bei der Begleitung der Kollekte
und der Erinnerung an die folgende Angebote während der Fastenzeit.
Für Ihre Mitarbeit und Mitsorge in der Schulpastoral danke ich Ihnen
ganz herzlich!


1 Gottesdienste in der Fastenzeit


1.1 Einstieg in die Fastenzeit am Montag, 26.02., 1. Stunde:


Seit 2003 fällt der Aschermittwoch, der eigentliche Beginn der Fastenzeit,
in eine Ferienwoche. Um den Schülerinnen dennoch einen
bewussten Einstieg in die Fastenzeit zu ermöglichen, soll die erste
Stunde am Montag, 26.02. wie folgt ablaufen:
Kurzer Wortgottesdienst für die Klassenforen in der Schulkirche (8:00
bis 8.20 Uhr); Gestaltung: Frau Aschendorf – Patt;
Die übrigen Schülerinnen beschäftigen sich in dieser Zeit mit Texten
zur Fastenzeit (wenn Sie am Montag in der ersten Stunde Unterricht
haben, finden Sie diese bis spätestens 16.02. in Ihren Brieffächern)


Nach der Rückkehr der Klassenforen:



(s. Wahlzettel, den das Klassenforum besitzt!)

1.2 Vorösterliche Besinnungen (jeweils 7.45 Uhr im Oratorium):


Die Morgenbesinnungen am Mittwoch und Freitag sind eine gute
Möglichkeit, den Einstieg in den Schultag bewusst zu gestalten. Ich
bitte die Klassenleiterinnen und Klassenleiter, die Schülerinnen an
diese Termine zu erinnern:







































Datum Gestaltung
Mittwoch, 28.02. Herr Gräß/Herr Huber
Freitag, 02.03. Fachschaft Kunst
Mittwoch, 07.03. Frau Graf mit G 6c
Freitag, 09.03. Herr Liebl
Mittwoch, 14.03. Herr Künstler
Freitag, 16.03. Fachschaft Biologie/Chemie (G)
Mittwoch, 21.03. Frau Decker/Frau Bittner mit G 8a
Freitag, 23.03. Fachschaft Latein

1.3 Gottesdienste vor den Osterferien am Freitag, 30. März


(jeweils in St. Martin)

09:00
Uhr: Klassen G/R 5-7


Die Klassen gehen nach der ersten Unterrichtsstunde nach St. Martin
(Begleitung: Lehrer der zweiten Stunde) und haben nach dem Gottesdienst
bis 11.25 Uhr Unterricht.


10.00 Uhr: Klassen G/R 8-13


Die Klassen haben in den ersten beiden Stunden Unterricht und nach
dem Gottesdienst frei (Begleitung nach St. Martin: Lehrer der dritten
Stunde).
Die Gestaltung des Gottesdienstes übernehmen wieder einige Lehrerinnen
und Lehrer!


2 Soziale Aktionen


2.1 Klassenkollekte


Wie Sie wissen, unterstützen wir seit einigen Jahren junge Frauen in
Ignacio Ellacuria bei ihrer Schulausbildung. Dieses Engagement soll
auch in diesem Jahr fortgesetzt werden.
In dieser Fastenzeit möchten wir auch die Hilfswerke der katholischen
und evangelischen Kirche, „Misereor“ und „Brot für die Welt“ bei
ihren jeweiligen Fastenaktionen unterstützen. Damit sollen diese beiden
wichtigen Hilfswerke den Schülerinnen ein wenig bekannter werden.
Immer wieder ist in den Medien zu hören, dass besonders im südlichen
Afrika AIDS höchst bedrohliche Ausmaße angenommen hat.
Deshalb soll ein Projekt für AIDS – Waisen unterstützt werden.
Alle Projekte finden Sie genauer auf dem Wahlzettel beschrieben, den
das Klassenforum besitzt. Ich bitte besonders die Klassenleiterinnen
und Klassenleiter, sich über die Projekte zu informieren, damit Sie auf
Fragen der Schülerinnen eingehen können. Die Klasse soll am Montag,
26.02., in der ersten Stunde über die einzelnen Projekte diskutieren
und festlegen, wofür und wie die Spendengelder der Klasse eingesetzt
werden sollen. Die Klassenleiterinnen und Klassenleiter bitte ich
um Mithilfe bei der Durchführung und fristgerechten Ablieferung der
Kollekte und des ausgefüllten Wahlzettels (spätestens am Freitag,
30.03.) im Sekretariat I (Geld), bzw. im Lehrerzimmer I (Wahlzettel
auf meinem Platz).


2.2 Pausenverkauf des Shalom – Arbeitskreises:


Neben den Klassenkollekten soll auch in diesem Jahr durch einen vom
Shalom – AK organisierten Pausenverkauf (anstelle des Verkaufs
durch die Bäckerei Schuller) Geld für die sozialen Aktionen erwirtschaftet
werden.


Termine sind die Donnerstage der Fastenzeit, der 01., 08., 15., 22. und
29. März.


Ich möchte mich bei allen bedanken, die durch die Spende von Kuchen,
Essiggurken, gekochten Eiern und Butter (s. Liste in den Lehrerzimmern!)
die Verkaufsaktion unterstützen. Bitte erinnern Sie die
Klassen an den Pausenverkauf.
Bei allen Kolleginnen und Kollegen möchte ich mich herzlich für das
entgegengebrachte Verständnis bedanken, wenn einzelne Schülerinnen
wegen ihrer Mithilfe beim Pausenverkauf früher den Unterricht
verlassen und nach der Pause ein wenig später in der Unterrichtsstunde
erscheinen.


Ich wünsche uns alle eine gute, lebendige Fastenzeit!
Einstieg in die Fastenzeit


Liebe Kolleginnen und Kollegen!
Wie in den Lehrerkonferenzen (Gymnasium und Realschule)
vergangene Woche angekündigt, darf ich die Klassenleiterinnen
und Klassenleiter am Freitag, 16.02., in der 6. Stunde um
die Verteilung der Informationsblätter an die Mitglieder des
Klassenforums bitten (je drei Exemplare pro Klasse und ein
weißer Wahlzettel für die sozialen Aktionen). Die Diskussion
über das zu unterstützende Projekt findet am Montag, 26.02.,
in der ersten Stunde statt.
Alle Kolleginnen und Kollegen finden in dieser Woche ein
Informationsblatt zur Fastenzeit in ihren Brieffächern. Um
Beachtung bitte ich besonders die Klassenleiterinnen und
Klassenleiter, sowie zu Punkt 1.1 die Kolleginnen und Kollegen,
die am Montag, 26.02., in der ersten Stunde anstelle
des normalen Unterrichts in den jeweiligen Klassen die Einführung
zur Fastenzeit begleiten. Material hierfür finden Sie
am Freitag, 16.02. in Ihren Brieffächern. Es handelt sich dabei
um Informationen (Texte, Bilder) zu einzelnen Projekten, die
in der Fastenzeit unterstützt werden.
Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!
An alle Mitglieder der Klassenforen
Montag, 26.02., 8.00 – 8.20 Uhr
Wortgottesdienst in der Schulkirche
zum Beginn der Fastenzeit
Zugang zur Schulkirche:
über den öffentlichen Eingang
(nicht durch das Oratorium)!
Bitte Jacken mitnehmen!
Die Schulkirche ist unbeheizt!!!!

aktuelle Termine:

07.12.2017

Elternsprechtag 1

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

11.12.2017

Elternsprechtag 2

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

22.12.2017

letzter Schultag vor den Weihnachtsferien

Gottesdienst in St. Martin
für alle Klassen...

12.01.2018

"KELCH" - Kinder und Eltern lernen Chemie

siehe Startseite...

Konzeption und Realisierung KIS GmbH & Co. KG