Stiftungsjubiläum

10 Jahre Stefan-Hirblinger-Stiftung

Feierstunde im Gerhardinger-Saal am 23. Sezember 2005

Ich begrüße sehr herzlich: Herrn Stefan Hirblinger,
Sr. M. Canisia Engl und Sr. M. Cäciliana Schuderer,
Frau Achatzi, Herrn Hecht und Frau Schröder als Vertreter der Elternbeiräte,
Sie, liebe Kolleginnen und Kollegen
und euch, liebe Schülerinnen.

Im Sommer 1995, genau am 09. Juni, wurde eine Stiftung des bürgerlichen Rechts gegründet, die den Namen unseres Kollegen / eures Religionslehrers und Priesters Stefan Hirblinger trägt. Sie ist nach im benannt, weil er der Stifter ist. Genehmigt wurde sie durch das Bayerische Staatsministerium für Unterricht am Kultus am 21. August 1995. Die Stiftungsaufsicht liegt bei der Regierung der Oberpfalz.

In der Präambel heißt es:

"Diese Stiftung soll die Erziehung Jugendlicher zu denkenden, selbstkritischen, aus dem Glauben an Jesus Christus lebenden und verantwortlich handelnden Menschen fördern."

Als Stiftungszweck wird genannt:

Die Stiftung fördert die Bildung und Ausbildung von jungen Menschen durch die Unterstützung der Dr.-Johanna-Decker-Schule, Gymnasium und Realschule der Armen Schulschwestern v.U.L.Fr. in Amberg, indem sie Anschaffungen und Maßnahmen (mit-)finanziert, die im Rahmen des Bildungs- und Erziehungskonzepts dieser katholischen Schulen für sinnvoll gehalten werden.

So weit der juristische Sachverhalt. Er ist wichtig, aber bei weitem nicht alles. Wie wertvoll die Stefan-Hirblinger-Stiftung für unsere Schule tatsächlich ist, zeigen andere Tatsachen. Die Stiftung hat sich im Verlauf dieser 10 Jahre ein prägnantes Motto gegeben. Unter Berücksichtigung der 166-jährigen Geschichte unserer Schule verbindet es die Vergangenheit mit der Gegenwart und weist in die nahe und -- durch Setzen eines Pfeils nach dem Wort "morgen" -- sogar in die etwas fernere Zukunft hinein:

Gestern --> Heute --> Morgen
Bildung für Frauen

Und diesem Motto ist die Stiftung überaus gerecht geworden. Ihr verdanken unsere Schülerinnen des Gymnasiums und der Realschule unabhängig vom Alter, d.h. also die Fünftklässlerin genauso wie die Abiturientin: CD-Player, Flip-Chart, Pinnwände, Bilder, Vitrinen, Projektoren, Meditationstücher, Dichterlesungen, die Blaue Barke, Vorträge, Exkursionen, Theateraufführungen, Workshops, Teleskop, Photovoltaikanlage, Einräder, Mikrophone, Bibelfiguren, Musikinstrumente, Foliensätze, Fachtagungen und Projekttage, Stellwände, Theaterprobenwochenenden, Erste-Hilfe-Übungspuppe und, und, und.

Diese Maßnahmen und Gegenstände haben einen materiellen Wert von rund 46.000,- € (ca. 90.000,- DM). Der ideelle Wert ist noch viel größer, denn nur dank der Erträge aus der Stefan-Hirblinger-Stiftung konnten wir in den vergangenen zehneinhalb Jahren das Schulleben auf so vielfältige Weise bunt, lehrreich, unterhaltsam und künstlerisch gestalten.

In § 3 der Stiftungssatzung heißt es: "Die Stiftung ist selbstlos tätig." Ich ergänze: So selbstlos wie der Stifter. Ihre Selbstlosigkeit, lieber Herr Hirblinger, habe ich vor genau fünf Jahren in meiner Laudatio beleuchtet, als ich Ihnen die Theresia-Gerhardinger-Medaille in Silber verleihen durfte. Von Cicero ist uns der schöne Satz überliefert: "Keine Schuld ist dringender als die, Dank zu sagen." Dringend ist diese Schuld tatsächlich, aber nicht drückend, denn für mich ist es eine große Freude, Ihnen von Herzen zu danken, und zwar erstens für Ihren Entschluss, diese Stiftung zu gründen, zweitens für all die Arbeit, die Sie als 1. Vorsitzender des Stiftungsvorstands Jahr für Jahr zu erledigen haben und drittens für die sehr angenehme Zusammenarbeit innerhalb der Vorstandschaft.

Es ist immer schön, wenn sich Dankbarkeit vergegenständlichen lässt. Ich habe darüber nachgedacht, d.h., ich habe über Sie nachgedacht. Was für ein Mensch sind Sie? Die Frage kann ich nicht einmal annähernd erschöpfend beantworten. Ich habe die Frage deshalb eingeengt: Welche Vorlieben haben Sie, was mögen Sie, was tun Sie gern?

Renate Gammel

Bilder vom Jubiläum

Stefan Hirblinger

Rede der Schulleiterin bei der Feierstunde am 23. Dezember 2005 im Gerhardinger-Saal der Schule

aktuelle Termine:

07.12.2017

Elternsprechtag 1

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

11.12.2017

Elternsprechtag 2

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

22.12.2017

letzter Schultag vor den Weihnachtsferien

Gottesdienst in St. Martin
für alle Klassen...

12.01.2018

"KELCH" - Kinder und Eltern lernen Chemie

siehe Startseite...

Konzeption und Realisierung KIS GmbH & Co. KG