Vorwort des Jahresberichts 2007

"Ein Lehrer arbeitet für die Ewigkeit.
Niemand kann sagen, wo sein Einfluss endet."

Henry Brooks Adams, 1838-1918
Amerikanischer Historiker und Kulturphilosoph


Liebe Leserinnen und Leser,

Sie halten den Bericht über das gerade zu Ende gehende Schuljahr 2006/07, das 168. Jahr seit Gründung der Schule, in Händen. Beim aufmerksamen Lesen erkennen Sie die mosaikhafte Struktur eines Schuljahres: Viele unterschiedliche, bunte und schwarz-weiße Elemente ergeben, aus angemessener Distanz betrachtet, ein schönes, stimmiges Bild. Und dieses Bild ist nur ein Teil, ein etwas größer geratener Mosaikstein eines viel größeren Bildes, nämlich aller dreihun­dertfünfundsechzig Tage, die das Schuljahr 2006/07 ausmachen. Jeden dieser Tage abzubilden, würde die Publikationsform "Jahresbericht" deutlich überfordern. Will man eine umfassende Vorstellung bekommen, muss man sich vieles hinzudenken:

Die Entspannung nach einer Prüfungssituation, die Freude über einen Geistesblitz, über eine gute Leistung und eine gute Note; die Enttäuschung über das Gegenteil davon; die Angst, den Eltern davon berichten zu müssen; die in Erinnerung bleibenden Erlebnisse mit Klassenkame­radinnen; den Ärger über Mitschülerinnen und - auch das gibt es - über Lehrerinnen und Lehrer; ebenso - auch das gibt es - Dankbarkeit für interessanten und humorvollen Unterricht, für helfende Gespräche mit Schülerinnen und Lehrkräften, für die außergewöhnliche Schönheit und Atmosphäre unseres Schulhauses; die Sorge, weil noch immer kein Ausbildungsplatz in Sicht ist; die Ungewissheit, ob das gewählte Studium an dieser oder jener Universität das richtige sein wird; die Angst der Lehrerinnen und Lehrer vielleicht in Unterrichtsroutine zu erstarren, aber auch von unsinnigen, galoppierenden Veränderungen überflutet zu werden und die Kraft und die Muße für ihre eigentliche pädagogische Arbeit zu verlieren.

Dies alles und noch viel mehr ist ein Schuljahr - jenseits des gedruckten Jahresberichts.

Ich freue mich jeden Sommer aufs Neue, wenn ich sagen kann, dass wir alle zusammen ein Schuljahr erdacht, organisiert, erarbeitet und gelebt haben, das uns summa summarum Freude gemacht hat. Gemeinsam lässt sich vieles erreichen und, wenn es sein muss, auch Schweres tragen. Namentlich sage ich herzlichen Dank:

Am 25. März 2007 feierten in Berlin alle 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union den 50. Jahrestag der Unterzeichnung der "Römischen Verträge" und damit den Beginn einer Annäherung und Kooperation europäischer Staaten und Völker wie sie bis dahin unvorstellbar war. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte in ihrer Festrede:

"Manchmal denke ich: Wenn wir so sehr damit beschäftigt sind, unser gemeinsames Haus Europa auszubauen und zu erneuern, dann können wir vor lauter Bauarbeiten leicht das Große, das Einzigartige übersehen. Denn nach all den Kriegen und unendlich viel Leid ist etwas Großartiges entstanden: Wir Bürger Europas sind zu unserem Glück vereint. Europa ist unsere gemeinsame Zukunft. Das war ein Traum von Generationen."

Heuer empfehle ich deshalb für die langen Sommerferien zwei Bücher, die auf komödiantische aber auch filigrane Weise von der großen Vielfalt europäischer Landschaften und europäischen Lebens erzählen. Wer genau liest, wird merken, dass die Eigenheiten der Figuren zwar einerseits typisch für das Land sind, aus dem sie kommen, ein bisschen aber auch in uns allen zu finden sind.

P.(elham) G.(renville) Wodehouse, Ohne mich, Jeeves!
Suhrkamp Taschenbuch 2007
(Titel der Originalausgabe: Joy in the Morning, 1947)

Pierre Magnan, Laviolette auf Trüffelsuche. Ein Kriminalroman aus der Provence.
Fischer Taschenbuch 2006
(Titel der Originalausgabe: Le commissaire dans la truffière, 1978)

Schöne Ferien!

Renate Gammel

aktuelle Termine:

22.11.2017

Buß- und Bettag

unterrichtsfrei...

07.12.2017

Elternsprechtag 1

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

11.12.2017

Elternsprechtag 2

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

22.12.2017

letzter Schultag vor den Weihnachtsferien

Gottesdienst in St. Martin
für alle Klassen...

Konzeption und Realisierung KIS GmbH & Co. KG