Partnerschule in Luxemburg

Bonjour, Luxembourg!

Decker-Schülerinnen beim Schüleraustausch in Ettelbruck

Amberg. (rpe) Vor kurzem nahmen 20 Schülerinnen der 10. und 11. Klassen des DJD-Gymnasiums am Schüleraustausch mit der Ecole Technique Privé Ste. Anne, einer katholischen Mädchenschule in Ettelbruck/Luxemburg, teil. Begleitet wurden sie von Oberstudienrätin i. K. Karin Bittner und Oberstudienrat i. K. Hans Breu.

Den Ambergern wurden von ihren Luxemburger Gastgebern ein vielfältiges, abwechslungsreiches und sehr interessantes Programm geboten. Der Tag nach der Ankunft stand ganz im Zeichen des gegenseitigen Kennenlernens. Hatte man sich am Vormittag noch einander vorgestellt oder über seine Hobbies berichtet, ging es am Nachmittag darum, in gemischten Gruppen verschiedene Aufgaben in mehreren Workshops zu meistern, die landeskundliches Wissen und sprachliche Fertigkeiten trainierten.

Am zweiten Tag stand die Landeshauptstadt auf dem Programm. Nach einer Stadtführung nahmen die Schülerinnen an einem Gottesdienst im Rahmen der "Oktave" teil. Jedes Jahr findet in den Wochen zwischen dem 4. und dem 6. Sonntag der Osterzeit in der Luxemburger Kathedrale die „Muttergottesoktave“ statt – eigentlich eine Doppel-Oktave; dabei handelt es sich um die Wallfahrt zum Gnadenbild der Muttergottes als Trösterin der Betrübten. Am Nachmittag ging es dann auf das "Plateau de Kirchberg". Hier findet sich eine Vielzahl von ungewöhnlichen Gebäuden – insbesondere Banken – die teilweise durch ihre futuristische Architektur und ebensolche Skulpturen Aufmerksamkeit erregen und von den Schülerinnen eifrig fotografiert wurden. Abgeschlossen wurde dieser Tag mit einem Filmbesuch im "Utopolis", einem ausladenden Kinokomplex auf dem Kirchberg.

Der Donnerstag führte die Austauschgruppe nach Frankreich, genauer gesagt nach Nancy. Neben einer Stadtrallye und dem Besuch des „Musée de l’École de Nancy,“ einem Jugendstilmuseum, gab es auch noch genügend Zeit, Nancy auf eigene Faust zu erkunden - eine Gelegenheit, die die Schülerinnen gern nutzten. Am Tag darauf galt es, die gewonnenen Eindrücke in gemeinsamen Berichten festzuhalten. Abends trafen sich alle Teilnehmer zum gemeinsamen Abschluss in einem Restaurant in Ettelbruck.

Schneller als es sich manche hatten träumen lassen, war die Austauschwoche am nächsten Tag bereits zu Ende. Um neue, vielfältige Eindrücke bereichert, traten die Amberger Schülerinnen zusammen mit ihren Lehrkräften die Heimreise an.

Amberger Zeitung vom 9. Mai 2008

[zurück zur Übersicht]

aktuelle Termine:

22.11.2017

Buß- und Bettag

unterrichtsfrei...

07.12.2017

Elternsprechtag 1

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

11.12.2017

Elternsprechtag 2

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

22.12.2017

letzter Schultag vor den Weihnachtsferien

Gottesdienst in St. Martin
für alle Klassen...

Konzeption und Realisierung KIS GmbH & Co. KG