Logo_Mintschule
Logo_Umweltschule
Logo_Partnerschule
+++  Neue Lernmaterialien zur Bearbeitung für die Woche vom 25.05. bis 29.05.2020 können unter "Service --> Unterrichtsmaterialien --> Gymnasium / Realschule" abgerufen werden.   +++

Aktuelles

Bischof em. Dr. Hubert Bucher zu Gast an den DJDS [zurück zur Übersicht]

VorschauEinen besonderen Ehrengast konnte Schulleiter Günter Jehl am 26. Februar an den Dr.-Johanna-Decker-Schulen begrüßen. Mit dem 1931 in Regensburg geborenen Bischof em. Dr. Hubert Bucher referierte vor Schülerinnen der 5., 6., 9. und 10. Klassen ein Missionar, der 59 Jahre in Südafrika als Seelsorger wirkte, und der zugleich ein überzeugter Beter des Rosenkranzes ist.

Zunächst wollte der Abiturient Hubert Bucher Tierarzt werden und erhielt sogar ein Stipendium für ein Auslandsjahr 1951 in den USA. Dort fand er aber seine Berufung zum Priesteramt, auf das er dann im Regensburger Priesterseminar ab 1952 vorbereitet wurde. 1957 zum Priester geweiht, wurde er bereits nach einem Jahr als Kaplan in Teublitz auf seinen persönlichen Wunsch hin 1958 nach Südafrika gesandt. Nach seiner Promotion war er von 1972 bis 1975 in der katholischen Chiro-Jugendbewegung in Südafrika tätig, ehe er 1976 zum Bischof der Diözese Bethlehem in der Provinz Oranje Vrystaat, Südafrika, ernannt wurde. Bis 2009 wirkte er in diesem Amt.

Bischof Bucher konnte den DJDS-Schülerinnen viel von der Apartheid und der Benachteiligung der "schwarzen Mehrheit durch die weiße Minderheit" erzählen. Er baute zahlreiche Kirchen und Schulen, die in erster Linie zur Bildung und Glaubensvermittlung für die unterdrückte Mehrheit der Menschen beitrug, und konnte u. a. den Staatspräsidenten Nelson Mandela kennenlernen. Besonders beeindruckt waren die Schülerinnen, als Bischof Bucher einige Sätze in den unter der südafrikanischen Bevölkerung gängigen Sprachen formulierte.

In einem zweiten Teil stellte der Bischof seinen Zuhörerinnen das Rosenkranzgebet vor. Dazu hatte er eigens einen großen Rosenkranz mitgebracht, an dem er den Aufbau und die Abfolge der fünf Gesätze erläuterte. Da viele gläubige Katholiken oft keine Zeit für einen ganzen Rosenkranz hatten, rief Pauline Jaricot 1826 in Lyon die Idee des "lebendigen Rosenkranzes" ins Leben. Über diese Gebetsform schrieb Bischof Bucher ein eigenes Büchlein, das er auch an die DJDS mitbrachte. Es schließen sich immer mehrere - meist fünf - Beter(innen) zusammen, die nur ein einzelnes Gesätz pro Tag beten. Auf diese Weise entsteht eine kleine Gebetsgemeinschaft, die ohne regelmäßige Treffen und sehr flexibel existieren kann. Mit einigen Ausführungen zu den Marienerscheinungen von Fatima, die sich 2017 zum hundertsten Mal jährten, bat Bischof em. Dr. Hubert Bucher die Schülerinnen, das (Rosenkranz-)Gebet regelmäßig zu pflegen. Zum Abschluss konnten sich einige Schülerinnen über einen Buchpreis freuen, nachdem sie die vom Bischof gestellten Fragen richtig und am schnellsten beantwortet hatten.


(djd-Bericht vom 06.03.2018/jeh; Bild: djd)

Klicken Sie auf ein Bild, um das ganze Album anzuzeigen.



alle News im Archiv ansehen

aktuelle Termine:

29.05.2020

Abiturprüfung

3. Abiturfach...

02.06. bis 12.06.2020

Pfingstferien

...

15.06.2020

Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs

für alle anderen Klassen
(Jgst. 7, Jgst. 8, G9, G10)...

01.07.2020

Abschlussprüfung Realschule

Deutsch...

02.07.2020

Abschlussprüfung Realschule

Französisch...

03.07.2020

Abschlussprüfung Realschule

Englisch...

06.07.2020

Abschlussprüfung Realschule

Mathematik...

07.07.2020

Abschlussprüfung Realschule

Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen...

09.07.2020

Abschlussprüfung Realschule

Ernährung und Gesundheit...

Unsere Kooperationspartner
Kooperationspartner
Impressum     *     Datenschutzerklärung