Logo_Mintschule
Logo_Umweltschule
Logo_Partnerschule

Aktuelles

Alles andere als normal: Vorbereitung auf das Abitur in Corona-Zeiten [zurück zur Übersicht]

VorschauAm Dr.-Johanna-Decker-Gymnasium werden – wie in ganz Bayern – die Schülerinnen seit dem 27. April wieder im Präsenzunterricht auf das Abitur vorbereitet. Es beginnt am 20. Mai 2020 mit dem Fach Deutsch. Fortsetzung ist am 26. Mai mit Mathematik und am 29. Mai im dritten schriftlichen Prüfungsfach. Nach den Pfingstferien finden vom 15. bis 26. Juni die Kolloquiumsprüfungen statt.

Die Rahmenbedingungen sind heuer angesichts der Corona-Lage ganz anders als gewohnt. „Die räumlichen und organisatorischen Herausforderungen sind unglaublich vielfältig und komplex und in der Regel für Außenstehende praktisch nicht fassbar. Schulbetrieb in Corona-Zeiten ist alles andere als normaler Unterrichtsbetrieb“, so Schulleiter Günther Jehl.

Die Hygiene- und Sicherheitsvorschriften erfordern in erster Linie das Einhalten des Abstandsgebotes. Daher werden am DJDG für die Kurse mit mehr als 15 angehenden Abiturientinnen die größten Klassenzimmer, der Gerhardingersaal und im Einzelfall die Sporthalle für den Unterricht genutzt. Alle Schülerinnen müssen bei der Bewegung auf dem Schulgelände eine Mund-Nase-Schutzmaske tragen. Im Unterricht, d. h. wenn sie an ihren Plätzen sitzen, wird darauf verzichtet, weil die Abstände – auch zu den Lehrkräften – groß genug sind. Selbstverständlich wird für ausreichende und regelmäßige Belüftung der Räume gesorgt.

Abiturvorbereitung
Das Foto zeigt den M-Kurs mit Vertretungs-Kursleiter Jehl in der letzten Unterrichtseinheit vor dem Beginn der Abi-Prüfungen.

So blieb so viel Zeit für die „reine Abiturvorbereitung“ wie wohl noch nie.

Von den drei Mathematik-Abiturkursen am DJDG hat Schulleiter OStD Günter Jehl einen Kurs in Vertretung übernommen und mit den jungen Damen in den letzten drei Wochen der Intensivvorbereitung aufs Abitur 18 Unterrichtsstunden verbracht. Da grundsätzlich „nur“ noch die Abiturvorbereitung für die Q12 – ohne Leistungsmessung – auf dem Programm stand, konnte mit voller Konzentration die Prüfungssituation angegangen werden. Die technischen Möglichkeiten bieten hervorragende Lehr- und Lernmöglichkeiten: Laptop mit Internetzugang, Beamer und Dokumentenkamera sind an den Dr.-Johanna-Decker-Schulen in allen Unterrichtsräumen Standard. So blieb so viel Zeit für die „reine Abiturvorbereitung“ wie wohl noch nie.

Die kommenden Wochen sind dicht bepackt: Nächste Woche findet neben dem Abiturbeginn auch die Anmeldewoche statt, übernächste Woche ist zusätzlich der Probeunterricht zu organisieren und Anfang Juli – wenn wieder die Hälfte aller Klassen im wöchentlichen Wechsel präsenz-beschult werden soll – laufen die Realschulabschlussprüfungen am DJD-Schulzentrum. „Krisenmanagement pur“, meint Schulleiter Günther Jehl, „und das täglich!“

Seit dem 23. März ist auf der Homepage www.djds.de – ein „Angebot für alle“ zu finden. Dabei gibt es u.a. Hinweise zur Tagesgestaltung und schwerpunktmäßig spirituelle Angebote. Ziel ist die Fortsetzung des Angebots bis zum 15. Juni, wenn wieder alle Schülerinnen kommen dürfen.

Bilder: Petra Hartl, Amberger Zeitung

Diesen Artikel finden Sie auch auf der Homepage des Bistums Regensburg.



alle News im Archiv ansehen

aktuelle Termine:

07.07.2020

Abschlussprüfung Realschule

Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen...

09.07.2020

Abschlussprüfung Realschule

Ernährung und Gesundheit...

20.07. bis 21.07.2020

Betriebspraktkum für R 8

wird noch geklärt...

27.07. bis 07.09.2020

Sommerferien

...

Unsere Kooperationspartner
Kooperationspartner
Impressum     *     Datenschutzerklärung