Schul-Sanitätsdienst

Ausbildung

Alle SchulSanitäterinnen absolvieren

  • einen Erste-Hilfe-Kurs (16 Std.)
  • eine Sanitätsausbildung mit Themen wie z.B. Blutdruck messen, Blutzuckerwert bestimmen, Beatmung mit Hilfsmittel, Umgang mit Schienungsmaterial, Reanimation mit AED
  • Fortbildungen und Übungen mit Hilfsorganisationen und der Feuerwehr
  • und natürlich den regelmäßigen Dienst in der Schule!

 

Die Aus- und Weiterbildung findet auch außerhalb der Schulmauern statt. So sehen die Sanitäterinnen in einem Schuljahr die Wachen der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und des THW.
Erfahrene Schulsanis werden speziell unterwiesen und übernehmen Verantwortung bei größeren Einsätzen als Einsatzleitung. Die Sanitäterin in der Position der Einsatzleiterin bestimmt die Zusammensetzung von Teams, kann Abschnittsleiter einteilen, kümmert sich um benötigtes Material und führt die gesamte Kommunikation mit anderen Beteiligten (Lehrkräfte, Schülergruppen, ILS, …).
Klar erkennbar ist die Einsatzleitung an der gelben Jacke.

 

Ein ganzer Tag im Jahr gehört den Ausbildern des BRK. Sie zeigen in Fallbeispielen wichtige Fertigkeiten der Erstversorgung und weisen alle Sanis in die Gerätschaften eines Rettungswagens ein.
Am Schuljahresende helfen die Sanitäterinnen bei der Ausbildung der 6. Klassen zu Juniorhelfern und demonstrieren wichtige Handgriffe der Ersten Hilfe.


aktuelle Termine:

09.07.2020

Abschlussprüfung Realschule

Ernährung und Gesundheit...

20.07. bis 21.07.2020

Betriebspraktkum für R 8

wird noch geklärt...

27.07. bis 07.09.2020

Sommerferien

...

Unsere Kooperationspartner
Kooperationspartner
Impressum     *     Datenschutzerklärung