Startseite

Einladung zu Janusz Korczak [zurück zur Übersicht]

VorschauZur Eröffnung der Ausstellung "Janusz Korczak: Der Blick ins Freie" am Freitag, 9. Okt., 19 Uhr im Gerhardinger-Saal der DJDS ist die Schulgemeinschaft und die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen.

Die Wanderausstellung „Janusz Korczak - Der Blick ins Freie“ macht den Betrachter mit dem Werk des polnischen Pädagogen, Arztes und Autors Janusz Korczak bekannt. Im Spiegel der Auseinandersetzung bildender Künstler mit Korczak wird seine wissenschaftliche und künstlerische Arbeit an den Dr.-Johanna-Decker-Schulen gezeigt.
Die Ausstellung wurde aus Anlass des 25. Jahrestages der Verabschiedung der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen am 20.11.1989 von Mitgliedern des Experimentellen Theaters Günzburg konzipiert und sieht sich als zeit-, generationen- und völkerverbindendes Projekt, das in verschiedenen Städten Station machen wird.

Bei der Eröffnung der Ausstellung am Freitag, den 9. Oktober, um 19 Uhr im Gerhardinger-Saal der DJDS wird Siegfried Steiger, langjähriger Vorsitzender der Deutschen Korczak Gesellschaft und Gründer des Experimentellen Theaters Günzburg, in einem interaktiven Kurzvortrag in das Leben und Werk Korczaks einführen und dabei auf dessen Pädagogik mit ihren Zielen eingehen. Textrezitationen beleuchten das umfangreiche Werk des Erziehers und Schriftstellers; gesprochen werden die Texte von Alexa Eberle, das Gitarrenduo Christoph Becker und Christian Möller gestaltet die musikalische Seite.

Einen weiteren spannungsreichen Aspekt des Abends bildet die Vorstellung der kreativen Auseinandersetzung mit Korczak durch zwei Künstler. Zum einen werden Werke des ehemaligen Waisenhausbewohners Itzchak Belfer aus Tel Aviv zu sehen sein, des letzten noch lebenden Zeitzeugen für Korczaks Leben, zum anderen Werke seines Freundes Jacob Steiger, Student an der Akademie der Bildenden Künste in München. Der Eintritt zu dem Abend ist frei.

Kooperationspartner der Ausstellung sind u.a. das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Israelitische Kultusgemeinde Straubing und die Holocaust-Gedenkstätte YAD VASHEM, Israel.



Zur Biographie von Janusz Korczak

Bekannt wurde der Kinderarzt, 1878 geboren in Warschau, als bedeutender Pädagoge, der sich mit Leidenschaft für Kinder einsetzte. Sein Engagement galt vor allem armen und verwahrlosten Kindern. 1912 übernahm er die Leitung des von ihm konzipierten Waisenhauses und verfasste daneben pädagogische Schriften und Kinderbücher. Mit seiner Forderung in seinem Werk "Wie man ein Kind lieben soll" von 1919 wurde er zum Wegbereiter der Kinderrechte, wie z. B. dem Recht auf Selbstbestimmung und die Freiheit, eigene Erfahrungen sammeln zu dürfen, dem Recht auf seine Zeit, um den eigenen Bedürfnissen nachgehen zu können, um so zur Selbstverwirklichung zu finden - und schließlich dem Recht des Kindes, so zu sein, wie es ist.

Nach der Besetzung Polens durch die deutschen Truppen 1939 wurden 1942 im Rahmen des Holocaust die etwa 200 Kinder des Waisenhauses von der SS zum Abtransport in das Vernichtungslager Treblinka abgeholt. Korczak, der wusste, dass dies den Tod bedeutet, wollte die Kinder nicht im Stich lassen und bestand darauf mitzufahren. Kurz nach der Ankunft im Vernichtungslager wurden die Kinder und ihr Begleiter in der Gaskammer ermordet.

Bereits zu Lebzeiten erwirbt sich Korczak einen internationalen Ruf durch seine literarische und erzieherische Tätigkeit. Die Auseinandersetzung mit seiner Pädagogik der Achtung gibt auch für gegenwärtige Herausforderungen in der Erziehungspraxis wichtige und nach wie vor gültige Impulse. Nach Korczak kann Erziehung nur gelingen, wenn Kinder eine liebevolle Zuwendung erfahren, wenn Erziehungspersonen ein ehrliches Interesse an Kindern zeigen und Verständnis für den schwierigen Prozess des Wachsens und Entwickelns haben.

(djd-Einladung; Illustration: gemeinfrei (Wikimedia)


alle News im Archiv ansehen

aktuelle Termine:

07.12.2017

Elternsprechtag 1

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

11.12.2017

Elternsprechtag 2

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

22.12.2017

letzter Schultag vor den Weihnachtsferien

Gottesdienst in St. Martin
für alle Klassen...

12.01.2018

"KELCH" - Kinder und Eltern lernen Chemie

siehe Startseite...

Konzeption und Realisierung KIS GmbH & Co. KG