Startseite

Keine Gewalt gegen Mädchen und Frauen [zurück zur Übersicht]

VorschauDie Prävention psychischer, körperlicher und sexualisierter Gewalt stand im Mittelpunkt der Aktionswoche „Keine Gewalt gegen Mädchen und Frauen“ an den Dr.-Johanna-Decker-Schulen, die gemeinsam mit dem Sozialdienst Katholischer Frauen und der Polizeiinspektion Amberg durchgeführt wurden.

Den Abschluss bildete am Freitag, dem „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ ein Abschlussfoto der über 180 beteiligten Schülerinnen im Schulgarten.

In zwei Veranstaltungen in dieser Woche informierte Polizeihauptkommissarin Stephanie Badewitz die Achtklässlerinnen des Gymnasiums über Zivilcourage und richtiges Verhalten in Gefahrensituationen nach dem Grundsatz „Hinhören! Hinsehen! Handeln!“ und veranschaulichte ihre Ausführungen anhand kurzer Filmsequenzen und aktueller Beispiele.

Dreimal waren Frau Sabine Kreiner und Noemi Pfeiffer vom Sozialdienst Katholischer Frauen an den DJDS zu Gast, um Schülerinnen der Jahrgangsstufen 9 und 10 des Gymnasiums und der Realschule mittels Vortrag, Aktionsspielen und einer Filmsequenz Formen der psychischen, körperlichen und sexualisierten Gewalt zu vermitteln, aber auch die Einrichtung „Notruf für Frauen und Mädchen“ vorzustellen.

Die Telefonnummer des Notrufs, die „22200“, diente schließlich als Bildmotiv des Abschlussfotos, mit dem die Mädchen und jungen Frauen ein Zeichen der Solidarität mit den Opfern von Gewalt setzten.

(djd-Bericht/kün; Bild: djd)


alle News im Archiv ansehen

aktuelle Termine:

22.11.2017

Buß- und Bettag

unterrichtsfrei...

07.12.2017

Elternsprechtag 1

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

11.12.2017

Elternsprechtag 2

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

22.12.2017

letzter Schultag vor den Weihnachtsferien

Gottesdienst in St. Martin
für alle Klassen...

Konzeption und Realisierung KIS GmbH & Co. KG