Startseite

Schüleraustausch Luxemburg – gelebtes Europa [zurück zur Übersicht]

VorschauBegleitet von den beiden Lehrkräften Oberstudienrätin Karin Bittner und Oberstudienrat Hans Breu machten sich am Montag, den 24.4.2017, 11 Schülerinnen der 10. Jahrgangsstufe des DJDG auf den Weg zu ihrer Partnerschule in Luxemburg, dem Lycée Technique Ste. Anne in Ettelbruck.

Nach einer mehrstündigen Busfahrt wurde die Austauschgruppe herzlich vom Direktor der Schule, M. Georges Kayser, begrüßt.

Der Dienstag begann für die deutschen Schülerinnen mit Unterricht in den jeweiligen Klassen der Austauschpartnerin. Nachmittags wurde das Schloss in Vianden, im Norden des Landes, besichtigt. Dort erfuhren die Schülerinnen bei einer geführten Besichtigung nicht nur Interessantes über das Schloss selbst, sondern gewannen auch einen Einblick in die Luxemburger Geschichte.

Am Mittwoch stand die Fahrt ins französische Nachbarland an, nämlich in die Hauptstadt des Départements Moselle, Metz. Dort wurde als erstes das „Centre Pompidou“ besichtigt, das die Schülerinnen allein schon wegen seiner atemberaubenden Architektur beeindruckte. In der auf Französisch gehaltenen Führung zum Thema „Musicircus“ ging es um die von der Musik geprägte Sicht auf die Geschichte der modernen und zeitgenössischen Kunst. Dies wurde den Schülerinnen anhand etwa 40 der bekanntesten Werke der Sammlung des Centre Pompidou, des Musée national d’art moderne, nahe gebracht. Nach der Führung ging es ins Stadtzentrum, um die Kathedrale von Metz anhand einer Rallye näher kennenzulernen. Anschließend war für die Schülerinnen noch Gelegenheit, die Stadt auf eigene Faust weiter zu erkunden.

Nach dem gemeinsamen Unterricht am Vormittag ging es am Donnerstagnachmittag mit dem Bus in die Stadt Luxemburg. Zuerst wurde das Kirchberg-Viertel besichtigt, das alleine aufgrund der großen Anzahl verschiedenster Banken einen Besuch wert ist. Von dort hatten die Schülerinnen auch einen hervorragenden Blick auf die Altstadt Luxemburgs. Auf dem Kirchberg-Viertel sollte am Abend die Tour auch enden, denn dort konnten die Schülerinnen entweder eine ausgedehnte Shopping-Tour unternehmen oder sich einen der zahlreichen Filme im Multiplexkino „Utopolis“ anschauen. Den Rest der Besichtigung der Stadt absolvierte die Reisegruppe zu Fuß.

Am Freitag hieß es, nach dem gemeinsamem Unterricht am Vormittag einen Bericht zur Austauschwoche zu verfassen. Das wurde von den Schülerinnen und ihren Austauschpartnerinnen recht zügig durchgeführt, so dass der größte Teil des Nachmittags zur freien Verfügung stand.

Am Samstag schließlich hieß es Abschied nehmen. Eine ereignisreiche Woche neigte sich dem Ende zu, eine Woche, die den Schülerinnen unisono sehr gut gefallen hat und in der sie viele neue Eindrücke mit nach Hause nehmen konnten.

(djd-Bericht vom 02.05.2017/bru; Bild: djd)


alle News im Archiv ansehen

aktuelle Termine:

22.11.2017

Buß- und Bettag

unterrichtsfrei...

07.12.2017

Elternsprechtag 1

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

11.12.2017

Elternsprechtag 2

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

22.12.2017

letzter Schultag vor den Weihnachtsferien

Gottesdienst in St. Martin
für alle Klassen...

Konzeption und Realisierung KIS GmbH & Co. KG