Startseite

500 Euro ersungen und erspielt [zurück zur Übersicht]

VorschauFinanzielle Unterstützung für die neue Orgel von St. Martin
Von den bei ihren Schulkonzerten im März erzielten Spenden geben die Schülerinnen des Dr.-Johanna-Decker-Gymnasiums und der gleichnamigen Realschule 500 Euro für den Orgelbauverein von St. Martin in Amberg. Die Schule bekundet damit ihre enge Verbundenheit mit der Basilika, die – zusammen mit der Schulkirche – ihre „Hauskirche“ ist.

Der Verein „Projekt Orgel von St. Martin“ wurde am 11. November 2011, dem Fest des Hl. Martin, gegründet. Der Zweck dieses Vereins ist es, die erforderlichen Eigenmittel für die Restaurierung der vorhandenen oder – besser noch – den Bau einer neuen Orgel in der überregional bedeutende Kirche zu erwirtschaften.

Unsere Schule möchte dazu beitragen, dass auch in Zukunft (der Bau einer solch großen Orgel erfordert eine Planungszeit von ca. 10 Jahren) die Königin der Instrumente in St. Martin ertönen und die Herzen der Menschen verzaubern kann. Wir wollen das Orgelprojekt auch weiterhin engagiert begleiten.

Auf dem Bild (von rechts): Der Chordirektor von St. Martin, Bernhard Müllers, der 1. Vorsitzende des Vereins „Projekt Orgel St. Martin“, Franz Meier, die Vertreterinnen der Mitwirkenden am Konzert, Marie Siegert und Katharina Bäumler (Q11), Oberstudiendirektorin Renate Gammel, Studiendirektor Franz Hanauska, Sarina Wagner (Q11), und (vorn) drei Schülerinnen aus dem Kinderchor, Franziska Elsen, Kathrin Ederer und Anna Brill.

(DJD-Bericht, 25.04.2012)


alle News im Archiv ansehen

aktuelle Termine:

07.12.2017

Elternsprechtag 1

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

11.12.2017

Elternsprechtag 2

für Gymnasium und Realschule
von 15.30 - 19.00 Uhr...

22.12.2017

letzter Schultag vor den Weihnachtsferien

Gottesdienst in St. Martin
für alle Klassen...

12.01.2018

"KELCH" - Kinder und Eltern lernen Chemie

siehe Startseite...

Konzeption und Realisierung KIS GmbH & Co. KG