Logo_Mintschule
Logo_Umweltschule
Logo_Partnerschule

Aktuelles

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen [zurück zur Übersicht]

VorschauNormalerweise versammeln sich alle 6. Klassen der Realschule und des Gymnasiums Anfang Dezember im Gerhardingersaal, um beim Vorlesewettbewerb zuzuhören. Aber wie so vieles war der diesjährige Ablauf anders: Am Freitag, 11. Dezember kam in der 5. und 6. Stunde nur ein kleiner, aber feiner Kreis zusammen – das große Publikum saß auf seine Klassenzimmer verteilt und sah sich den Livestream an.

Die Jury bestand aus vier Personen: Oberstudienrätin Ute Decker für die Fachschaft Deutsch, und die Schulleitung war durch Realschulkonrektor Richard Reber vertreten. Mitspracherecht hatten auch die beiden Vorjahressiegerinnen Edith Schönberger (G7a) und Alida Mahmutovic (R7a).

Jede Klasse durfte zwei Vertreterinnen schicken, die beim Klassenentscheid den ersten oder zweiten Platz belegt hatten: Sarah Pfaffelhuber und Carina Leißl (R6a), Amelie Groß und Emma Engels (R6b) sowie Jule Maderer und Hannah Böhmisch (R6c). Außerdem dabei war Fiona Meyer (G6a), die für die erkrankte Erstplatzierte Barbara Scherer einsprang. Lea Beer und Emma Guzik (G6b) sowie Sina Schmidt und Franziska Meier (G6c) waren ebenfalls im Gerhardingersaal.

Obwohl Corona kräftig auf die Bremse tritt, war die gesamte 6. Jahrgangsstufe live Augen- und Ohrenzeuge: Über Teams wurde der gesamte Vorlesewettbewerb in die Klassenzimmer übertragen. Moderiert durch die Deutschlehrerin Daniela Braun trug die jeweils beste Leserin der Klasse erst einen bekannten Text vor, den sie selbst ausgesucht hatte. In der zweiten Runde wurde aus einem für die Kandidatinnen unbekannten Buch vorgelesen: „Die Schule der magischen Tiere – Eingeschneit“ von Margit Auer.

Nach der zweiten Runde zog sich die Jury zu einer kurzen Beratung zurück. Herr Reber verkündete das Ergebnis, das auch in den Klassenzimmern mit Spannung erwartet wurde: Die Siegerin am Gymnasium war Sina Schmidt (G6c), die sich gegen die ebenfalls sehr guten Leserinnen Lea Beer und Fiona Meyer durchgesetzt hatte. Als beste Leserin der Realschule wurde Amelie Groß gekürt, wobei auch Sarah Pfaffelhuber und Jule Maderer durch ihren Vortrag überzeugen konnten.

Wir drücken den beiden Siegerinnen die Daumen für den Stadtentscheid!


(djd-Bericht vom 14.12.2020/kur; Bilder: djd)

Klicken Sie auf ein Bild, um das ganze Album anzuzeigen.



alle News im Archiv ansehen

aktuelle Termine:

13.02. bis 21.02.2021

Frühjahrsferien

...

27.03. bis 11.04.2021

Osterferien

...

13.05.2021

Christi Himmelfahrt

...

22.05. bis 06.06.2021

Pfingstferien

...

30.07. bis 12.09.2021

Sommerferien

...

Unsere Kooperationspartner
Kooperationspartner
Impressum     *     Datenschutzerklärung